Engagiert im Freiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst - BFD

junge Menschen engagieren sich für die Gesellschaftjunge Menschen engagieren sich für das GemeinwohlKNA Oppitz

Im BFD engagieren sich Frauen und Männer aller Altersgruppen für das Gemeinwohl. Üblicherweise wird der Dienst ganztägig für die Dauer von zwölf Monaten in sozialen Einrichtungen geleistet. Für Freiwillige, die älter als 27 Jahre sind, ist auch ein Einsatz in Teilzeit von mehr als 20 Wochenstunden möglich.
Ziel des Freiwilligendienstes ist die Förderung  der sozialen Kompetenz, der Beschäftigungs-fähigkeit und der Persönlichkeitsbildung. Unter dem Stichwort "lebenslanges Lernen" werden auch ältere Freiwillige ermutigt, ihre erworbenen Kompetenzen weiter zu geben und ihre Erfahrungen einzubringen. Junge Freiwillige können ein Berufsfeld kennenlernen.

Der BFD ist ein unentgeltlicher Dienst; es wird aber ein Taschengeld von 363,00 € monatlich gezahlt. Von der Einsatzstelle werden für den Freiwilligen Sozialversicherungsbeiträge gezahlt.

Bei bestimmten Studiengängen wird die BFD-Zeit als Praktikum anerkannt.

Der BFD kann in folgenden Einrichtungen des Caritasverbandes geleistet werden:

  • Senioreneinrichtung St. Hedwig: leichte handwerkliche Tätigkeiten, Botengänge, Verteilung von Getränken, leichte grundpflegerische Tätigkeiten, Essen anreichen, Spaziergänge, Begleitung zu Arztbesuchen
  • Seniorenzentrum St. Teresa: Pflege der Außenanlagen, Dienstwagenpflege, leichte handwerkliche Tätigkeiten Botengänge, Zeitungsrunde (vorlesen), Freizeitgestaltung mit Senioren (Spielnachmittage, Ausflüge, Feste) leichte grundpflegerische Tätigkeiten, Essen anreichen, Spaziergänge, Begleitung zu Arztbesuchen
  • Lorenz Werthmann Haus: leichte grundpflegerische Tätigkeiten, Essen anreichen, Spaziergänge, Begleitung zu Arztbesuchen
  • Haus St. Johannes: Botengänge, Zeitungsrunde (vorlesen), Freizeitgestaltung mit Senioren (Spielnachmittage, Ausflüge, Feste) leichte grundpflegerische Tätigkeiten, Essen anreichen, Spaziergänge, Begleitung zu Arztbesuchen Pflege der Außenanlagen, Dienstwagenpflege, leichte handwerkliche Tätigkeiten

Eine Fahrerlaubnis ist wünschenswert, bzw. je nach Einsatzstelle unbedingt erforderlich.

Freiwilliges Soziales Jahr - FSJ

Das FSJ kann in St. Hedwig im Sozialen Dienst und im Haus St. Johannes nach dem Hausgemeinschaftskonzept in der Alltagsbegleitung der Senioren geleistet werden.