Kinderdorf
"Am Köllnischen Wald"

Das Kinderdorf bietet Betreuung in stationären Wohngruppen, betreutes Wohnen für Jugendliche in der eigenen Wohnung, Verselbstständigung und Erprobungswohnen in der  Einrichtung sowie zusätzliche individualpädagogische Maßnahmen und familientherapeutische Angebote. Der Schwerpunkt liegt seit Jahren in einer engen Verbindung der individuellen Erziehung der Kinder und Jugendlichen mit der intensiven Eltern- und Familienarbeit.

Aus dem christlichen Menschenbild heraus ist die Annahme des Kindes oder Jugendlichen und seiner Familie samt ihrer Probleme die Basis aller Hilfebemühungen. Familienmitglieder sind akzeptierte Partner, die mit großem Respekt behandelt werden. Ziel ist es, den Kindern und der Familie Raum zu geben, um gemeinsam Lösungen zu finden.

So sieht es im Kinderdorf aus

Blick auf  die Häuser und den Spielplatz / Petra Lamers

Blick auf  die Häuser und den Spielplatz / Petra Lamers

Das Kinderdorf wurde 1956/57 im Stadtteil Bottrop Fuhlenbrock erbaut und konnte im April 1958 bezogen werden. Schon damals galt es als sehr fortschrittlich – sowohl im Hinblick auf die Bauweise als auch auf die pädagogische Arbeit. 1966/67 erfolgte noch die Erweiterung des Hauptgebäudes und der Bau zwei weiterer Häuser. mehr

Das ist uns wichtig

Vater mit Tochter / DCV/ Margit Wild

Vater mit Tochter / DCV/ Margit Wild

Hilfe fängt da an, wo das Kind und seine Familie stehen. Aber wo steht das Kind? Wo steht die Familie? Welcher Weg und welche Hilfe sind für dieses Kind und diese Familie möglich? Welche Entscheidungen müssen getroffen werden? mehr


Ziel der Arbeit ist die Entlastung der Familie

Differenzierte Angebote werden vorgehalten, um soziale Kompetenzen zu fördern und Lern- und Entwicklungschancen für die Familien zu verbessern. mehr

Informationen für Kinder und Jugendliche

Jedes Kind, jeder Jugendliche reagiert in seinem Verhalten und Erleben einmalig. Deshalb ist eine individuelle Hilfeplanung Voraussetzung für das Erreichen der gewünschten Veränderung. mehr


Kinderdorfparlament

Die Kinder- und Jugendlichen sind an den sie betreffenden Belangen des Kinderdorfes beteiligt und gestalten diese mit. Jeweils zwei Kinder und Jugendliche aus den sechs Gruppen und dem Verselbstständigungsbereich, die von ihren Mitbewohnern gewählt wurden, vertreten die Interessen der Kinder und Jugendlichen im Dorf. mehr

Motorradclub spendet für das Kinderdorf / Dieter Bergermann

Pressemitteilung

Motorradclub übergibt Spende

Bei der Season-End-Party hatte der Bottroper Motorradclub (MC) bei den Gästen Geld gesammelt. Die stattliche Summe von 1.100,00 € wurde nun im Kinderdorf übergeben. mehr

Brezelbrüder schenken dem Kinderdorf einen Holzdrachen / Dieter Bergermann

Pressemitteilung

Ein Holzdrachen für das Kinderdorf

Brezelbrüder spenden einen großen Holzdrachen, der vormals einen Festwagen beim Brezelfest schmückte. mehr

Die Organisatorinnen und eine Delegation der Kinder aus der Haniel-Siedlung überreichen 500,00 € an Thomas Evers, den Leiter des Kinderdorfes / Dieter Bergermann

Kinderdorf

Spende aus der Haniel Siedlung

Traditionell sammeln die Kinder der Hanielsiedlung am Martinsfest für die Kinder des Caritas-Kinderdorfes. mehr

Spende aus Benefizkonzert überreicht / Michael Kaprol

Pressemitteilung

Kolpingfamilie Eigen überreicht Spende

Der Erlös des Liederabends wurde heute an Frau Dr. Elisabeth Alemany für die Unterstützung eines Seniorenheims in Ungarn und für die Jugendlichen in der Außenwohngruppe Mee(h)rblick des Caritas-Kinderdorfes übergeben. mehr

Billardtisch für das Kinderdorf / Devrim Huys - Caritasverband Bottrop

Pressemitteilung

Billardtisch für das Kinderdorf

Der Apotheker Jörg Nolten von der Glockenapotheke im Fuhlenbrock überreichte die Spende beim Sommerfest. mehr

gemeinsames Singen bei der Einsegnung der Gruppe / Caritasverband Bottrop - Sigrid Hovestadt

Pressemitteilung

Einweihung der Wohngruppe Meehrblick

In der neuen Außenwohngruppe des Kinderdorfes „Am Köllnischen Wald“ an der Buchenstr. 20 leben neun Kinder und Jugendliche. Fünf davon sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Alter von elf bis 17 Jahren aus Syrien und Afghanistan. Die anderen Plätze sind mit Kindern deutscher Herkunft belegt. mehr

Die Künstlerin Jutta Weber übergibt eine Leinwand mit dem Hohensteiner Kasper an Kinder und Verantwortliche / Sigrid Hovestadt - Caritasverband Bottrop

Pressemitteilung

Ein Kasper für das Kinderdorf

Die Bottroper Künstlerin Jutta Weber hat während einer Kasperiade einen „Hohensteiner Kasper“ auf Leinwand geschaffen. Dieses Werk überreichte sie nun als Spende dem Caritas-Kinderdorf. mehr

Jugendliche aus dem Freundeskreis mit Kindern und dem Heimleiter Thomas Evers bei der Spendenübergabe / Caritasverband Bottrop - Sigrid Hovestadt

Kinderdorf

Wichteln für das Kinderdorf

Traditionell wurde in dem Freundeskreis vor Weihnachten „gewichtelt“. D.h. jeder der 16 Jugendlichen sucht nach einem passenden Geschenk in Höhe von 5,00 €, um damit einem aus der Gruppe eine Freude zu machen. mehr

an jedes Kind wurde gedacht - bei der Geschenke-Spendenübergabe / Sigrid Hovestadt - Caritasverband Bottrop

Kinderdorf

Wünsche werden erfüllt

Im CentrO in Oberhausen stand in der Adventszeit ein Wunschweihnachtsbaum. Die 58 Kinder und Jugendlichen des Caritas-Kinderdorfes „Am Köllnischen Wald“ durften ihre Wünsche auf Karten schreiben und diese an den Baum hängen. mehr

Der Jäger erläutert den Kindern die heimischen Tierarten / Dennis Kirsten - Kinderdorf

Kinderdorf

Natur on Tour im Kinderdorf

Heimische Tier- und Vogelarten lebensecht zu sehen, war für viele Kinder ein nachhaltiges Erlebnis. mehr

Die Kinder klettern begeistert  / Kinderdorf - Caritasverband Bottrop

Kinderdorf

Der Niedrigseilgarten ist pünktlich zum Weihnachtsfest fertig

Endlich ist es so weit - der Niedrigseilgarten ist zum Klettern freigegeben mehr